Teleskop Austria Logo
LACERTA Optics | Wien | Linz
 
BBlogger   Facebook   YouTube   Newsletter   EN   HU   DE   JP
Teleskop Austria Logo
LACERTA Optics | Wien | Linz
 

Canon EOS Astro Modifikation einer APS-C Kamera, ohne BCF Ersatzfiltereinbau. (Umbau einer Vollformat Kamera kostet 80.- mehr, bitte Dropdowm Menü verwenden)
(BTC: EOSmod)
Kameraformat


189.90 EUR
(inkl. MWSt)
zzgl. Versand


Marke:  BTC
Transportgewicht:  1kg (Versandkosten)
EAN Code:  5999099607786

Lieferbarkeit
Wien: Vorbestellen möglich
Linz: Vorbestellen möglich
Lager: bitte anfragen!
Öffnungszeiten

Woanders billiger? weiter...

Wir bieten die Astro Modifikation für alle gängigen Eos Kameras - Bitte kontaktieren Sie uns, bevpr Sie ihre Kamera einsenden, und spezifizieren Sie Ihren Wunsch. Selbstverständlich garantieren wir einen erfolgreichen und staubfreien Umbau!

Was ist eine Astro Modifikation?

In den Canon Eos Kameras ist ein Filter verbaut, der die spektrale Empfindlichkeit im roten Bereich beschneidet. Dies geschieht für eine optimale Farbgewichtung für Tagaufnahmen. Leider schneidet der auch die für Astronomie so wichtige H-Alpha Linie zu einem Grossteil weg, und man verliert sehr stark die rote Farbe in den Emissionsnebeln. Bei der Modifikation wird dieser Filter ausgebaut und der Sensor für die Autofokussierung im Prisma nachjustiert.

Oft gefragt: Normal würde man meinen, dass der Einbau des BCF Filters ideal wäre, weil man sich nicht weiter um die kleine Lücke im Infrarotlicht kümmern müsste. Aber die Praxis hat in letzter Zeit gezeigt, dass es leider oft zu unerwünschten Nebeneffekten kommt - insebesondere zu Halos um heller Sterne. Genau was man damit vermeiden will!
Wir verbauen daher keine BCF Filter mehr.

Hier eine nähere Erklärung zum BCF Filter und der aktuellen Problematik:

in den moderenen Eos Kamera ist der Infrarot (IR) Sperrfilter zweigeteilt, damit der Rüttelmechanismus zur Sensorreinigung gut arbeiten kann. Einer sperrt dabei bis über die 656nm H-Alpha Linie ins Rot hinein, und der wird ausgebaut. Der andere welcher tiefer ins IR hinein sperrt, bleibt drin.

Ist der eine Filter weg, entsteht aber eine kleiner Bereich ins IR hinein, wo Licht durckommen kann. Das führt in manchen Situationen zu roten Halos, weil viele Optiken nicht mehr für die korrekte Fokussierung von IR Licht berechnet sind. Beispiel hier beim Cirrus Nebel der helle Stern 52 Cygni (Rechtsklick und "anzeigen" für grösseres Bild):


Der Baader BCF Filter hätte nun die Aufgabe, genau diese Lücke herauszufiltern, das ist praktisch weil man dann nicht an diese Lücke denken muss - auch nicht bei Tagfotografie, die ja weiter möglich ist. Aber leider tut er manchmal nicht exakt was er soll, zB hier bei einer Eos600d:


Wenn man aber statt dem BCF einen IR Sperrfilter nimmt, hat man gewünschten Effekt auch, der Halo ist weg - hier beim Sturmvogel:


Die Modifikation lässt den Reinigungsmechanismus unberührt, der funktioniert weiter.

Die Verwendung von Schmalbandfiltern wie H-Alpha, O-III oder S-II ist ein verwandtes Kapitel, insbesondere ist die Verwendung von H-Alpha und S-II bei einer modifiziertes Eos viel sinnvoller, weil diese Wellenlängen sonst ja gar nicht durchkommen. Da die Schmalbandfilter nur Licht einer gewissen Wellenlänge durchlassen, und dieses in der Eos nochmal von der RGB Matrix über den Pixeln gefiltert wird, ist die Empfindlichkeit aber relativ bescheiden, und auch nur jene Pixel welche die Farbe durchlassen können Schmalband Licht überhaupt registrieren. Ich rate jeden Einsteiger, erst mal "normale" Fotos ohne diese Schmalbandfilter zu machen, und das später zu überlegen wenn schon Erfahrung da ist. Die Lernkurve ist steil genug!

Was passiert, wenn man beide IR Sperrfilter rausnimmt?

Dann kommt IR Licht mit grösserer Wellenlänge auch durch, bis die Sensorempfindlichkeit zu klein wird. Dafür sind aber die RGB Filter auf der Matrix bereits durchlässig, und im Endeffekt ergeben sich fast Schwarzweiss Aufnahmen. Die Farben spielen dann jedenfalls verrückt. Man kann das aber für Effektfotografie nutzen, hier zB ein paar geniale Beispiele von Peter Wienerroither:
Peter Wienerroithers IR Fotografie

Ein interessanter Vergleich mit der von Canon selbst angebotenen Eos60da findet sich hier:
Jerry Lodriguss Vergleichstests

Offenbar ist auch die 60da noch nicht ganz offen für die H-Alpha Wellenlänge!

Wir empfehlen auch:

SUPPORT

Video

Fotos

 KALENDARIUM